Vegan – sogar im tiefsten Hinterland

Es gibt immer mehr Menschen, die sich an der veganen Lebensweise orientieren, sei es aus ethischen, ökologischen oder gesundheitlichen Gründen. Galt man vor einigen Jahren noch als ‚Körndlfresser‘ und wurde als Spinner abgetan, so ist der Begriff vegan heute – zumindest vom Hörensagen – fast jedem geläufig.
Der Vegantrend boomt vor allem in großen Städten wie Wien und Graz.
Aber auch am Land wissen immer mehr Menschen um den Begriff vegan Bescheid und anscheinend ist auch die Nachfrage nach veganen Lebensmitteln groß. Denn selbst in der Südsteiermark, hinter den sanften Hügeln, fernab großer Städte, in urigen Restaurants und Buschenschänken werden mehr und mehr vegane Speisen angeboten. Deswegen möchte ich über ein paar vegane Betriebe informieren.

Mein Lieblingsbuschenschank ist ganz klar der von Fam. Knaus in Sulztal an der Weinstraße. Diese bieten eine vegane Brettljause mit selbstgemachten Aufstrichen und Brot, verschiedenen Tofusorten und viel Gemüse und Obst an. Außerdem gibt es köstliche Säfte und schmackhaften Wein, biologisch und vegan – versteht sich.

Beim Restaurant Abel in Leutschach ist die Auswahl an tierfreien Produkten vielfältig. Das Angebot reicht von Suppe und Salat über Hauptspeise und Nachspeise, also für jeden etwas dabei.

Auch bei folgenden Betrieben haben wir mit Freude festellen können, dass uns vegane Speisen erwarten:
Weinidylle Dreisiebner
Buschenschank Zeck
Weingut Germuth
Die Auswahl ist hier zwar viel kleiner, dennoch sind vegane Speisen deutlich gekennzeichnet und man bekommt auch Auskunft, ob etwas  bzw. was vegan ist.
Wer noch mehr veganfreundliche Buschenschänke in der Südsteiermark finden möchte, kann sich hier informieren.

In Leibnitz gibt es noch den Frischehof, welcher neben täglich veganen, biologischen Hauptspeisentellern und einer Auswahl an Salaten, von Do-Sa auch vegane Kuchen, Torten und Schnitten anbietet.

Dies sind nur ein paar Lokale, die ich am liebsten besuche. Die Liste veganer bzw. veganfreundlicher Betriebe wird länger und länger. Ich hoffe, dass das auch in den nächsten Jahren nachhaltig so bleibt und Menschen ihr ethisches, ökologisches und gesundheitliches Verhalten überdenken und dass Veganismus nicht nur ein kurzzeitig boomender Trend ist!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Vegan – sogar im tiefsten Hinterland“

  1. Heute waren wir beim Abel. Obwohl sie derzeit nur Wirtshausbetrieb haben konnten sie uns ein köstliches veganes Menü zaubern: Tompinambursuppe und gefüllte Zucchini mit Couscous und Sojabällchen. Wirklich sehr köstlich!

    Gefällt mir

Wie ist deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s