[Blogparade] Wie alles begann… – Paare erzählen

Wir haben uns von Graces Blog dazu motivieren lassen, ebenfalls die Geschichte unseres Kennelernens zu erzählen:

[cao] Im Sommer vor 9 Jahren war ich gerade dabei zu studieren. Ich wusste damals absolut nicht, was ich mit meinem Leben anfangen sollte und das Studium habe ich nur gemacht, damit ich wenigstens irgendetwas nach der Matura mache. Für mich war es eine sehr verwirrende Zeit, die hauptsächlich aus durchzechten Nächten mit meinen Freunden, vielen Parties, schneller Musik und aus Nichtstun bestand.

[toe] Nach dem Bundesheer und einem Jahr Arbeit in einem großen Industriebetrieb zog ich in meine eigene Firmenwohnung. Ein paar Freunde und ich organisierten Konzerte in unserer Umgebung. An den restlichen Wochenenden war ich meist in der Nachbarortschaft im ‚Pavillon‘ (der Pavillon befindet sich neben Fußball- und Skateplatz und wurde von jungen Leuten besucht, die nicht zum Feiern nach Wien fahren wollten.)

[cao] Eines abends, bei einer der wöchentlichen Feiern im Pavillon, sah ich [toe], den ich vom Sehen kannte, gemeinsam mit einem Mädchen. Die beiden verabschieden sich gerade mit einem innigen Kuss und das Mädchen verließ den Pavillon. Ich war schon ziemlich betrunken und, obwohl ich zuvor noch nie mit [toe] gesprochen hatte, störte mich die Beziehung zu dem Mädchen. Ich ging also zu ihm hin und begann, mit ihm zu raufen.

[toe] Ich war in keiner fixen Beziehung mit dem Mädchen, da ich zu der Zeit generell keine fixe Beziehung wollte. [cao] beobachtete ich an manchen Abenden beim „boxenficken“ (=viel zu nahes Shaken an einer kleinen Box des mitgebrachten CD-Players) mit ihrer Freundin. Ihr esoterisches Gewand fand ich immer schon ansprechend, obwohl andere es als burschikos bezeichnet hätten.
An diesem einen Abend drängelte sie sich in meine Aufmerksamkeit.

[cao] Irgendwie wurde es zu einer Gewohnheit, immer wenn ich [toe] begegnete, dass wir einen kleinen Catch starteten. Diese Rauferein waren aber immer begleitet von Lachanfällen und keinesfalls gewalttätige Akte! Außerdem hatte sich [toe] meine Nummer ergattert und wir chatteten von Zeit zu Zeit über ICQ.

[toe] Ich hatte bereits großes Interesse an [cao] aber sie gab mir dieses Gefühl nicht zurück und zeitweise unterbrach sie gänzlich den Kontakt. Als sie mich eines Tages anschrieb, dass sie meine Wohnung kennenlernen wollte, war ich sehr überrascht und freute mich. Es war bereits Herbst und ich besorgte eine 2l Flasche Sturm.

[cao] Verwirrt wie ich damals war, wusste ich nicht, was ich über meine Gefühle zu [toe] denken sollte. Einerseits war ich interessiert an ihm, andererseits war ich sehr beziehungsscheu und hatte in meiner derzeitigen Situation nicht viel Halt im Leben. Es wechselte sich das Bedürfnis nach Nähe mit dem der Distanz ab.

[toe] Sicherheitshalber nahm [cao]  Bier mit, somit trank ich die Flasche Sturm fast gänzlich alleine aus. Kurz gefasst: an diesem Abend wäre so einiges gelaufen, wenn ich nicht kopfüber hängend aus dem Fenster gekotzt hätte!
Nach diesem Abend bekam ich immer rasche Rückmeldungen von [cao] über SMS oder ICQ.

[cao] Dieses Verhältnis zwischen uns ging ein paar Monate so. Wir hatten täglich Kontakt und eine spannende Zeit miteinander. Allerdings haben wir uns nicht als Paar bezeichnet oder viel über unsere Gefühle geredet – obwohl jeder für sich schon insgeheim wusste, dass er total in den anderen verliebt war!
Außerdem tat mir der Kontakt zu [toe] sehr gut, ich hatte das Gefühl, dass sich mein Leben zu einem besseren wandelte und fand auch wieder Sinn darin.

[toe] Bei einem gemeinsamen Snowboardurlaub mit einigen Freunden drängte [cao]s Freundin uns mit den Worten „geh bitte, das ist total lächerlich, es weiß eh jeder dass ihr zam seits“ unseren Beziehungsstatus als Paar zu fixieren. Uns war das nicht so wichtig, aber trotzdem schön, dass unsere Beziehung jetzt offiziell war.

[cao] Und schwuppdiwupp fragte mich [toe] nach  fast 8 Jahren Beziehung, 3 gemeinsamen Umzügen, 2 Ausbildungen, einem Studium und der Sanierung eines alten Hauses in der Steiermark vor versammelter Familie, ob ich ihn heiraten mag.

Advertisements

Wie ist deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s