Mantren für den lieben Ohrwurm

Cao schrieb schon vor Längerem über die positiven Eigenschaften, die der Rezitation von Mantren innewohnt. Für mich ist die Bedeutung der einzelnen Silben sehr wichtig, weil ich der Überzeugung bin, dass sich die Wirkung eines Mantras nur voll entfalten kann, wenn man – neben dem hingebungsvollen Gesang – auch in Gedanken vollständig in die Bedeutung eintauch muss.

Im Internet findet man viele schöne Mantren, aber mit den meisten kann ich nichts anfangen, da sie von Frauen in einer Tonart gesungen werden, die ich nicht mal vollständig höhren kann. Außerdem bin ich seit der Volksschule nicht mehr wirklich zum Singen gekommen, was mir meinen eigenen Gesang ohnehin sehr befremdlich vorkommen lässt.

Aber man entwickelt sich weiter, bearbeitet seine eigenen Blockaden und kann sich glücklich schätzen, wenn man einen Partner hat, der dies ebenso unterstützt. In der buddh. Gemeinschaft Triratna wird auch viel mit der Rezitation von Mantren gearbeitet und ich möchte meine aktuellen Favoriten hier vorstellen:

Das erste Video ist zum Zusehen sehr unaufregend, da man eigentlich nichts zu sehen bekommt. Aber das Mantra – gesungen im Kanon – ist sehr entspannend. Ich singe es gern beim Autofahren, wenn ich in die unzähligen Funklöcher in der Südsteiermark eintauche, allerdings muss ich es erstmal hören, damit ich die Melodie richtig ins Ohr bekomme. Es handelt sich um das Padmasambhava Mantra.

Beim zweiten Mantra verstehe ich vom Text her nichts, ich vermute fast, dass es nicht mal ein buddh. Mantra ist sondern eher etwas Indianisches. Dennoch versprüht es eine unglaublich positive Stimmung.

Zum Abschluss noch ein Gospel, auch hier bin ich mir nicht so ganz sicher, was der Text aussagt. Es hört sich Englisch an und ich denke es kommt: ‚… heart and your soul be free …‘ vor. Auch bei diesem Video spürt man sehr schnell eine belebende Wirkung einsetzen.

Wie man sieht ist für mich die Definition von Mantra nicht sehr üblich. Ich verstehe darunter eben einen kurzen Text, wiederholt zu singen, dass man damit bestimmte Gefühle zum Ausbruch bringen kann, zB. Entspanntheit, Lebenfsfreude, …

Wie seht ihr das?

Advertisements

6 Kommentare zu “Mantren für den lieben Ohrwurm”

  1. Ich hatte versucht, das was ich verstanden hab im Internet zu suchen. Aber beim 2. Wort kam was gänzlich Anderes raus. Freu mich auf unseren Gesang.
    MfG toe

    Gefällt mir

  2. Das zweite Mantra
    Siyahamb‘ ekukhanyeni kwen-khos‘
    ist ein afrikanisches – Bedeutung: We are walking in the light of God
    Wikipedia weiß einfach alles 😉
    Ich mags auch sehr – können wir gerne mal ein paar Stunden zusammen singen
    Ganz herzliche Grüße von der Moni

    Gefällt 1 Person

  3. Dies gemeinsame oder vereinzelte Singen ist ohne Zweifel schön und sicher auch wohltuend. Das ist aber auch z.B. bei christlichen Chor-Gesängen der Fall, nur kann ich mich da nicht mit dem Inhalt identifizieren. Und von diesen neuen und alten Gruppen erfährt man dann in der Regel irgendwann, welch ein Terror und Mißbrauch hinter der wahnhaften Euphorie steckt. Besonders wenn Mitglieder die Gruppe verlassen möchten. Deshalb bin ich eher dafür, Kreativität und spirituelle Erfahrung von zwanghaften Gruppen und Ideologien abzukoppeln.

    Gefällt 1 Person

  4. Ich grüße dich!
    du hast vollkommen Recht, so wie du es
    wahrnimmst und ist es in Ordnung ….
    und für dich stimmig .. das alleine zählt …
    Seit sehr vielen Jahren begleiten mich Mantras durch oder in meinem Leben. Ich liebe sie,
    bin aber bei der Auswahl auch sehr wählerisch.
    Ungefähr so wie du zu Beginn deines Artikel geschrieben hast.
    Mantra von Henry Marshall und seinem Chor mag ich sehr …
    Segen dir!

    Gefällt 1 Person

Wie ist deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s