Liegt es am Kindchenschema?

Es ist wirklich interessant. Wenn man halbwegs achtsam durchs Leben geht, merkt man ja des öfteren, wie andere, fremde Menschen auf einen reagieren. Ich bin es ja schon gewohnt, aufgrund meiner bunten, esoterischen Kleidung und meiner natürlichen Art öfters angeschaut zu werden. Zum einen wahrscheinlich aus Interesse, was ich denn da für seltsame Kleidung anhabe und was ich damit aussagen will. Zum anderen aber auch oft mit einer gewissen Abneigung oder einem gewissen Unverständnis, wie man denn „so ausschauen“ kann, nämlich nicht so konventionell wie 99% der restlichen Bevölkerung.

Als ich schwanger war, hatte ich in viele Situationen meines Erachtens nach eine noch größere Aufmerksamkeit als sonst. Daher fiel mir auch auf, dass ich, immer wenn ich an Orten unterwegs war, wo mehrere Menschen anzutreffen waren, besonders begutachtet wurde. Mit zunehmendem Bauch wurden auch die Blicke der Fremden mehr. Manchmal waren es Blicke von anderen Schwangeren, die mich, als ob wir das selbe Geheimnis in uns tragen würden, wissend anlächelten. Oftmals aber waren es die Blicke von eher älteren Menschen, die mich etwas entgeistert anschauten. Warum genau, weiß ich nicht. Meine Theorie dazu ist, dass ich noch relativ jung aussehe und die Menschen deshalb  à la „so jung und schon schwanger“ den Kopf schüttelten. Wobei, SO JUNG als wäre ich noch jugendlich und viel zu unreif für ein Baby, schaue ich auch nicht mehr aus…

Seitdem unser Baby auf der Welt ist, haben sich meiner Ansicht nach die Reaktionen der Menschen verändert. Wenn ich jetzt, das Baby mit Tragetuch vor mir auf den Bauch gewickelt, durch die Menschenmenge gehe, empfange ich stets freundliche Blicke. Ein Lächeln hier, ein Lächeln da. Meist gefolgt von Kommentaren wie „das ist aber noch ganz jung“ – „schau wie das lieb schaut“ – „ja mei, so klein“ etc.
Sowohl Jung als auch Alt reagieren sehr positiv auf das kleine Lebewesen. Irgendwie ist es so, als würde es alle Aufmerksamkeit an sich ziehen und im Mittelpunkt unserer Familie stehen – was es ja tatsächlich auch tut. Ständig sprechen einen Leute an oder bleiben zumindest kurz stehen, um das Baby zu begutachten.
Ist doch irgendwie seltsam, dass ein und dasselbe Baby so unterschiedliche Reaktionen auslösen kann. Ich kann mir das nur mit dem berühmten Kindchenschema erklären: sobald ‚Mensch‘ ein kleines Lebewesen mit großem Kopf, großen Augen, kleiner Nase, kleinem Kinn und dicken Bäckchen sieht, schaltet das Gehirn aus und evolutionsbiologische Aspekte wie Schutz, Fürsorge und geringeres Aggressionsverhalten treten zur Gänze zum Vorschein.

Wie seht ihr das Ganze? Habt ihr schon Ähnliches erlebt? Oder interpretiere ich hier einfach etwas hinein…

Advertisements

6 Kommentare zu “Liegt es am Kindchenschema?”

  1. In der SS war ich nicht wirklich viel unterwegs, ausser spazieren, aber das ging dann mehr über ruhige Feldwege. Ansonsten habe ich mich vollkommen zurück gezogen und wirklich ausgeruht, mir stand gar nicht der Sinn nach anderen Menschen.
    Die Madam wird ja auch „immer noch“ getragen (mit 10 Monaten) und wir bekommen hauptsächlich positive Reaktionen, zumindest so lange sie entweder schläft oder ruhig ist (hatte schon eine interessante Diskussion, als sie in der Trage weinte, was nur daran lag, dass sie eigentlich stillen wollte und das in der vollen Tram einfach nicht ging, aber es gibt immer jemanden, der es besser weiß). Was ich interessant finde, ist, dass die älteren Menschen durchweg begeistert sind und viele es sehr traurig finden, dass es das damals nicht gab. Einzig mein Mann bekommt manchmal merkwürdige Blicke zugeworfen, wenn er die Madam in der Trage vorm Bauch hat (ich glaube, auf dem Rücken wäre nochmal was anderes). Lustig ist es jetzt, wo sie auch aktiv den Kontakt zu anderen Menschen sucht, denn Menschen mit Brille werden alle angestrahlt (Mama trägt ja auch Brille 😀 ). Wir werden allerdings auch oft wegen der Tragejacke angesprochen, da gugt dann halt nur der Kopf raus, wenn die Jacke zu ist (sieht grad im Sling auf der Hüfte sehr lustig aus XD). Tragejacken sind irgendwie noch nicht so wirklich bekannt.
    Sicher spielt aber das Kindchenschema eine große Rolle, wenn andere Menschen auf diese kleinen Lebewesen treffen. Leider schaltet sich das recht schnell ab, wenn man die gesellschaftlichen Vorstellungen nicht mehr erfüllt (schläft nicht durch, wird noch gestillt etc.).

    Gefällt 1 Person

  2. Also, ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, was das Zusammenlben mit Baby/ Kleinkind angeht. Allerdings hatte ich auch schon ähnlich positive Erfahrungen IN der Schwangerschaft. So viele freundliche Blicke, ganz oft einfach ein Lächeln von anderen Menschen, als sie meinen Bauch gesehen haben, hilfsbereite Angebote (Sitzplätze im Bus , Wildfremde, die mir „Lasten“ wie Einkaufstasche oder so abnehmen wollten – und dass in einer Großstadt wie Köln!) und na klar ganz viele, die ihre eigenen Erfahrungen mit mir teilen wollten. Al,so ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass das auch schon mit einem Ungeborenen so ist.

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Cao!

    Das Gleiche haben wir auch festgestellt, seit unser Kleiner da ist!
    Menschen bleiben plötzlich auf der Straße stehen um sich das Kind anzusehen, halten smalltalk oder versuchen uns Weisheiten mit auf den Weg zu geben. Vor allem ältere Personen machen dies. Ich denke das es zum einen, wie du gesagt hast, an den Urinstinkten liegt, zum anderen aber auch einfach Erinnerungen bei älteren Menschen wach ruft. Oft wird uns dann von den großen Kindern erzählt welche selber schon Eltern sind.

    Allerdings reagieren wir auch freundlicher und interessierter, wenn wir andere Eltern oder Kinder sehen. Liegt wahrscheinlich auch an den „evolutionsbiologische Aspekten“ 🙂

    Lg

    Gefällt 1 Person

  4. Hey Cao, schöner Beitrag. Anders sein als die anderen löst in der Regel immer solche und ähnliche Reaktionen bei vielen Menschen aus, in der Regel aus Unsicherheit und dem Problem, ein nicht alltägliches Bild einordnen zu können. Das sich dies nach der Geburt geändert hat, halte ich auch für normal, denn bei den meisten löst ein Baby eben den Beschützer und Niedlichkeitsfaktor aus.

    Also alles normal 🙂

    Gefällt 1 Person

Wie ist deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s