Veganismus im Buddhismus

Während sich diese Kombination für manche selbstverständlich oder zumindest nachvollziehbar anhört, sieht es tatsächlich ziemlich genauso aus wie sonst auch. So ganz genau wollen da nicht viele darauf schauen. Sowohl in den tradionellen Schulen als auch in der allgemeinen Praxis westlicher Nachfolgender wird rechter Konsum eher stiefmütterlich behandelt.

Aber es gibt Bewegung. Seit die Tibeter in Indien vermehrt auch nicht-tierische Lebensmittel zur Verfügung haben, konnte ein Umdenken beginnen. Mittlerweile hat sich die Bewegung ‚Dharma Voices for Animals‚ gebildet, die übertraditionell auf das Thema aufmerksam machen möchte.

Diesen Sonntag ab 16 Uhr findet eine Feier zum größten buddh. Feiertag (Vesakh) statt und diesmal wird auch ein Repräsentant der veganen buddh. Bewegung anwesend sein und vermutlich einen Vortrag halten.

Also an alle Veganer, die buddhistisch interessiert sind und einen Sonntag in Wien verbringen wollen, da bietet sich eine gute Gelegenheit. Wir werden dort sein um als Minderheit in einer Minderheit ein Signal zu setzen. Ich hoffe mal die haben mitgedacht und für rein vegane Verpflegung gesorgt!!!

Advertisements

Wie ist deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s