Mehrheits-Soziophob?

Ich weiß nicht, ob es das gibt. Aber wenn ich mal in eine Situation komme, wie die auf dem Foto, dann bin ich erstens sprachlos und zweitens will ich nur weg. 

Sicher kann man sich auch eine gute Zeit machen, wenn man da ganz ganz viel versucht weg zu filtern. Aber so ein Haufen an Menschen mit multiplen Problemen im zwischenmenschlichem Verhalten ist echt nicht unser Ding. 

Das permanente Geschrei von Kindern und deren Eltern, die aufgedunsenen Körper der Übertrainierten, die abgemagerten Körper mit angeschmierten Gesichtern der Beauty-Followern, die abgebrannten Körper der Dauercamper, usw. Aber keiner wirkt zufrieden. 

Und so nehme ich es auf allen traditionellen oder konventionellen Massenaufläufen wahr. Unzählig viele Werbeprodukte mit geweckten aber ungestillten Bedürfnissen. 

Advertisements

6 Kommentare zu “Mehrheits-Soziophob?”

  1. Nein, schade, auf die Mehrheit trifft es wohl (noch) nicht zu. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf – und selber halt versuchen, so zu sein, wie man auch die anderen gerne hätte. Oft wird man darin sehr positiv bestätigt, wenn man es schafft, von den anderen nur das Beste zu erwarten.

    Gefällt 2 Personen

  2. Hey, das ist sehr schön, aber betrifft vermutlich keine Mehrheit. Im Gegenteil ist das wohl eine Ansammlung von einer oder mehreren gesellschaftlichen Minderheit(en), oder? Noch dazu eine die Wert auf Achtsamkeit und Respekt legt.
    MfG toe

    Gefällt 2 Personen

  3. Kommt ganz darauf an – normalerweise mag ich Menschenaufläufe gar nicht – aber eben befand ich mich die letzten 2 Wochen auf einem Platz mit 800 anderen Menschen und ich hätt mir nix Schöneres wünschen können. Pure joy! 🙂
    Lauter freundliche, lachende, offene, liebevolle Gesichter. Menschenschlangen beim Mittagessen – kein Gemurre, kein Gedränge. Warum ist es nicht überall so? Wie man sieht, ist es möglich und nicht nur eine schöne Utopie. ❤

    Gefällt 2 Personen

  4. Meins ist es auch nicht. War da schon immer recht sensibel. Alle Maßen Ansammlungen von Menschen sind nicht so meins- habe dann so ein „Welt Schmerz“ gefühl… grauenvoll !

    Gefällt 2 Personen

  5. Gutes Wort! Mit ungestillten Bedürfnissen, die ja auch in den Fällen unstillbar sind… Ab und zu gebe ich mir das so richtig, ist gut zu beobachten, anderer Blickwinkel, Bewusstsein verfeinern etc… Aber keine Frage, ich bin auch sehr froh wenn ich weg bin 🙂 LG, Feraye

    Gefällt 2 Personen

Wie ist deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s