Videos

Mantren für den lieben Ohrwurm

Cao schrieb schon vor Längerem über die positiven Eigenschaften, die der Rezitation von Mantren innewohnt. Für mich ist die Bedeutung der einzelnen Silben sehr wichtig, weil ich der Überzeugung bin, dass sich die Wirkung eines Mantras nur voll entfalten kann, wenn man – neben dem hingebungsvollen Gesang – auch in Gedanken vollständig in die Bedeutung eintauch muss.

Im Internet findet man viele schöne Mantren, aber mit den meisten kann ich nichts anfangen, da sie von Frauen in einer Tonart gesungen werden, die ich nicht mal vollständig höhren kann. Außerdem bin ich seit der Volksschule nicht mehr wirklich zum Singen gekommen, was mir meinen eigenen Gesang ohnehin sehr befremdlich vorkommen lässt.

Aber man entwickelt sich weiter, bearbeitet seine eigenen Blockaden und kann sich glücklich schätzen, wenn man einen Partner hat, der dies ebenso unterstützt. In der buddh. Gemeinschaft Triratna wird auch viel mit der Rezitation von Mantren gearbeitet und ich möchte meine aktuellen Favoriten hier vorstellen:

Das erste Video ist zum Zusehen sehr unaufregend, da man eigentlich nichts zu sehen bekommt. Aber das Mantra – gesungen im Kanon – ist sehr entspannend. Ich singe es gern beim Autofahren, wenn ich in die unzähligen Funklöcher in der Südsteiermark eintauche, allerdings muss ich es erstmal hören, damit ich die Melodie richtig ins Ohr bekomme. Es handelt sich um das Padmasambhava Mantra.

Beim zweiten Mantra verstehe ich vom Text her nichts, ich vermute fast, dass es nicht mal ein buddh. Mantra ist sondern eher etwas Indianisches. Dennoch versprüht es eine unglaublich positive Stimmung.

Zum Abschluss noch ein Gospel, auch hier bin ich mir nicht so ganz sicher, was der Text aussagt. Es hört sich Englisch an und ich denke es kommt: ‚… heart and your soul be free …‘ vor. Auch bei diesem Video spürt man sehr schnell eine belebende Wirkung einsetzen.

Wie man sieht ist für mich die Definition von Mantra nicht sehr üblich. Ich verstehe darunter eben einen kurzen Text, wiederholt zu singen, dass man damit bestimmte Gefühle zum Ausbruch bringen kann, zB. Entspanntheit, Lebenfsfreude, …

Wie seht ihr das?

Pinkie und der Brain

Ein weiterer Grund für die vegane Lebensweise, auf makabere Art, leider handelt es sich um traurigen Alltag.

Ich würde mich so unglaublich freuen, wenn die Menschheit sich das Video irgendwann ansehen und darüber lächeln kann, dass wir Tierversuche offensichtlich für notwendig halten.

MfG toe

Samadhi Sangha

Heute möchte ich einen wirklich guten deutschsprachigen Youtube-Channel vorstellen. Die Samadhi Sangha ist eine Gruppe von buddhistisch Prkatizierenden in Berlin. Rodrigo Gonzalez Zimmerling ist einer der Lehrer und teilweise werden von seinen Vorträgen Videos aufgenommen und auf Youtube veröffentlicht.

Dabei werden sowohl bestimmte Themen aus buddhistischer Sicht erläutert, als auch Buddhas Lehren selbst gelesen und interpretiert (wahrscheinlich das falsche Wort). Die Videos dauern von wenigen Minuten bis über eine Stunde und sind von hoher Qualität. Gonzales verwendet eine klare Sprache und sorgt für gute Stimmung. Der deutsche Dialekt ist für mich als Österreicher erst einmal gewöhnungsbedürftig gewesen, aber der Inhalt ist es sicher Wert.

Ich habe mir schon eine Menge der Videos angesehen und finde sie sehr sehr sehenswert! Schaut mal rein: